Thema

#3 Wertschätzung und Augenhöhe

Respektvoller Umgang wirkt positiv auf die die Zufriedenheit der Mitarbeitenden aus. Wertschätzender Umgang miteinander hilft, dass wir uns stärker für die Unternehmensziele einsetzen.
Inhaltsübersicht
Das Thema kennen & verstehen

Wertschätzung & auf Augenhöhe – Was bedeutet das?

Im Manifest der Digitalen Transformation fordern wir im Prinzip #3: Wertschätzender Umgang miteinander & Agieren auf Augenhöhe. Weil es ein entscheidender Faktor ist, wie wir miteinander umgehen und unsere Menschlichkeit bewahren. Dies baut auf Offenheit, Vertrauen, Respekt und setzt emotionale Kompetenz, Empathie und Selbstwert voraus.

MP-Profil-pic
Martina Hofer Moreno, LEAN HR-Expertin für digitale HR-Lösungen und Lean Recruiting:

„Digitale Transformation soll dazu beitragen, dass sich Menschen in der Arbeitswelt und Gesellschaft mit Leichtigkeit und Erfolg (gemeinsam) bewegen und begegnen können. Damit die „R“evolution unserer Arbeitswelt möglich ist, braucht es Menschen mit dem passenden Mindset und Skills, schlanke Prozesse, digitale Innovationen und gegenseitige Wertschätzung.

Wertschätzend, empathisch, rücksichtsvoll

Wir legen Wert auf einen wertschätzenden Umgang miteinander, auf Empathie und Wohlbefinden sowie auf das Berücksichtigen individueller Bedürfnisse – damit sich alle Menschen in ihrem Arbeits- und Lebensumfeld wohlfühlen.

Wertschätzung ist eine bedingungslose, positive, wohlwollende Haltung sich selbst und anderen gegenüber. Im Unterschied zur Anerkennung (ein Grundbedürfnis jedes Menschen) bezieht sich Wertschätzung nicht nur auf ein Resultat, sondern auf die gesamte Betrachtung eines Menschen (handeln, sein, wirken). Wir reden hier über wichtige Future Skills, die in unserer zukunftsorientierten Arbeitswelt mehr in den Fokus gerückt werden müssen.

Wertschätzung

„Fehlen Wertschätzung und Anerkennung durch Führungskräfte, leiden die Beschäftigten“, sagt Helmut Schröder, stellvertretender Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO), das jährlich den „Fehltage-Report“ herausgibt. Dauert der Mangel an, sind psychischer Stress und Krankheiten die Folge (Vergleich: sabineheines.de)

In einer Umfrage von Compensation Partner aus dem Jahr 2019 wurde fehlende Wertschätzung durch den Chef als Haupt-Kündigungsgrund genannt.

Wertschätzung darf nicht achtlos als Lippenbekenntnis verkommen. Richtig genutzt, weil glaubhaft und spürbar, wirkt es motivierend, verbessert das Arbeitsklima, stärkt die Loyalität und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. 

Es gibt verschiedene Ausdrucksformen:

  • Worte (aufrichtig und interessiert Fragen stellen, Danke sagen, bewundern aber auch zuhören) 
  • sich Zeit nehmen und (ohne Störung von außen) aufrichtiges Interesse zeigen
  • aufrichtig aber respektvoll kommunizieren (Stichwort: Radical Candor) als auch eine Kommunikations-Athmosphäre auf Augenhöhe schaffen (Tonfall, Gesten, Setting)
  • Bedürfnisse des Gegenüber erkennen und sich hinein fühlen in die Situation des anderen Menschen
  • sich revanchieren (sei es mit etwas Gegenständlichem, einer Handlung oder einem Kompliment bzw. einem Lächeln)
  • Übertragung von Verantwortung und Vertrauen ausdrücken

So kommst du in die Umsetzung

Probier es einfach mal aus, gleich bei der nächsten Gelegenheit: 

  • Sag einfach mal Danke.
  • Zeige deinem Gegenüber aufrichtiges Interesse im Gespräch (Augenkontakt halten, kein Blick aufs Handy, sei mit den Gedanken ganz bei der Sache).
  • Schlag doch einmal einen Austausch vor, für den du dir besonders Zeit nimmst (gemeinsame Kaffeepause etc.).
  • Reflektiere dein eigenes Verhalten und bitte andere um Feedback (Wo bin ich zu wenig respektvoll? Wo kann ich mehr Wertschätzung zum Ausdruck bringen?

Augenhöhe

Das Prinzip Augenhöhe braucht einen Kulturwandel im gesamten Unternehmen. People & Culture unterstützt die gesamte Organisation bei diesem Kulturwandel, der vom C-Level vorgelebt wird.

Diesen Kulturwandel kannst am besten zusammen mit einem Kooperationspartner beschleunigen, indem andere Formen der Zusammenarbeit ermöglicht werden, eine Gleichstellungs-Kultur gefördert wird und diejenigen Talente begeistern werden, die für deinen Erfolg entscheidend sind.

Führungskräfte sollten mit einem Coaching darin unterstützt werden, ihr Mindset weiter zu entwickeln und bei der Umsetzung im Daily Business Hilfestellungen zu erhalten.

Wertschätzender Umgang miteinander & Agieren auf Augenhöhe

Wertschätzung ist für das Wohlbefinden des Menschen essentiell und Voraussetzung für leistungsfähige Teams. Wir sehen hier den Mehrwert für Organisationen und Mitarbeitende durch mehr Zufriedenheit, größere Bindung aufgrund Loyalität und die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit.

Wir sind der Auffassung, dass unsere 14 Prinzipien beschreiben was es braucht, um eine neue Arbeitswelt zu erschaffen. Eine Arbeitswelt in der Menschen gerne arbeiten und erfolgreich die Digitale Transformation meistern können!

Lese hier das Statement zum Prinzip #1 aus unserem Manifest der Digitalen Transformation.

Manifest der Digitalen Transformation: das Statement Paper enthält ausführliche Hinweise zu jedem der 14 Prinzipien
Den IST-Status reflektieren

Wo stehst du? Fühlt dein Umfeld bereits deine Wertschätzung?

Erinner dich bitte an die letzte Situation, in der du das Gefühl hattest, dein Arbeitgeber, deine Führungskraft, dein Gesprächspartner hatte dir deiner Auffassung nach keine Wertschätzung zum Ausdruck gebracht. Spürst du noch, was dieses Gefühl in dir ausgelöst hat? Vielleicht erinnerst du dich noch an dein Gedankenkarussell im Anschluss?

Die meisten Menschen wünschen sich, dass ihnen mehr Wertschätzung entgegengebracht wird. Nun ist es an dir zu überprüfen, ob du bereits gut darin bist – und gegebenenfalls deine Lernentwicklung anzustoßen. Sei ein Teil der Lösung für eine Arbeitswelt, in der wir alle gerne und engagiert mitwirken wollen.

FEDA Selbstreflexion

Nimm dir etwas Zeit und gehe in Gedanken dein letztes Gespräch im Job durch. Nutze Stift und Zettel oder ein Digitales Whiteboard. Für deine Selbstreflexion empfehlen wir dir dieses einfache FEDA-Tool:

  1. Feedback
  2. Erfahrungsaustausch
  3. Danke
  4. Anerkennung
  • Habe ich direkt im Anschluss an das Projekt, den Termin, die Tätigkeit meine Rückmeldung an die Person adressiert? 
  • Habe ich eine wertschätzende Rückmeldung in schriftlicher Form gegeben?
  • Habe ich den Einsatz und das Engagement gewürdigt und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch gegeben.
  • Habe ich „Danke“ gesagt?
  • Habe ich an die öffentlichkeitswirksame Anerkennung gedacht, damit auch andere davon erfahren?
Das kannst du von Zeit zu Zeit wiederholen. Bleibe dabei offen für Selbstkritik: Was funktioniert schon gut? Wo kann ich mich verbessern? Wo sollte ich Unterstützung von außen anfragen?
Anzeigen
Lösungsvorschläge erhalten

Finde passende Lösungen

text

Zu wenig Wertschätzung Haupt-Kündigungsgrund

Antirassistische Bewusstseinsbildung

Co-creating a work space and a work culture

Mythen der Führung – Leading by example

7 Tipps, um die Eigenverantwortung Deiner Mitarbeiter zu stärken

Wertschätzung: Mehr als Belohnung und Lob

Integratives Denken ist notwendig!

Tacheles, Offenheit & Mut ist es, was Veränderungen brauchen

Die 10 Gebote guter Führung

Das Manifest der Digitalen Transformation – 14 Prinzipien

Wertschätzung ist nicht harmlos

New Work – was Arbeiten auf Augenhöhe wirklich ändert

Entdecke passende weiterführende Themen

Dein Interesse an an dem Thema Wertschätzung und Augenhöhe ist geweckt? Wir empfehlen dir, dich mit den angelagterten Themen auseinander zu setzen. Wir zeigen dir aus unüberschaubaren verfügbaren Information das für dich wirklich Hilfreiche auf, damit du nicht den Überblick verlierst und zu viel Zeit in wenig bewährte Dinge investierst. Mit unserer Toolbox fokussierst du dich auf relevante Aspekte in einer komplexen, unübersichtlichen Themenvielfalt rund um die Digitale Transformation.

Diese Beiträge passen zum Thema

Mit der Peer-group austauschen

Gemeinsam sind wir stark

Als einzelne Person sind wir stark limitiert, laufen Gefahr uns im Bias zu verfangen und werden über unsere eigenen Gedanken hinaus kaum vielfältige Lösungen erschaffen. Nur gemeinsam sind wir stark und können durch kontroverse Diskussionen, verschiedene Perspektiven und unterschiedlichste Erfahrungen zu ungeahnten Lösungen kommen. Genau in dieser Vielfalt liegt eine Superpower: Mit der Kraft der Vielfalt können wir gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft meistern.

Tausche dich mit der Peer-Group aus

Trete der Peer-group* bei und komme mit dem Netzwerk zum Manifest der Digitalen Transformation in Kontakt.

*Keine Beratungsleistung, kein Coaching, keine Supervision – nutze die Peer-Group als Anstoß, um in für dich wertvolle Netzwerke zu gelangen und Gleichgesinnte zu finden, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

Du hast noch nicht das Passende für dich gefunden?
Halte nach weiteren Lösungen in unserer Toolbox Ausschau.