@Fotocredit: AnnaVitals & AdiomaApp

Hier findest du mehr Infos

Kündigungsgründe verstehen & Verbesserungspotentiale erkennen

Be the first to write a review
Von: Ariana Zonner
Head of HR & Prokuristin @ UmweltBank AG 🌿 | Speakerin | business psychologist [M.Sc.] & LL.B. & Scrum Master [PSM I] | Mitglied der Liste „Who is Who CX Community DACH“
Raum geben, um offen über das menschliche "Aufgeben" und Resignation zu sprechen

Zwar ist allen bewusst, was Fluktuation oder Quiet Quitting bedeuten.
Wenn man Glück hat, finden noch Exit- Gespräche statt, die sich nicht nur um die organisatorische Abwicklung des Austritts kümmern.

Falls man – zumindest ein bisschen – an den Employee Lifecycle denkt, erfragt man Kündigungsgründe, um etwaige Verbesserungspotentiale zu erkennen.

Aber sorry. Dann ist es zu spät.
Wir müssen in HR , Unternehmen und innerhalb der Führung schon früh genug erkennen, wenn „Aufgeben“ & Resignation im Raum stehen.

So brauchen wir hierfür Prophylaxe sowie Unterstützungsmaßnahmen. Plus: schonungslos aufrichtige Ehrlichkeit von Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden – ohne negative Konsequenzen.

In der Psychologie gibt es verschiedene Modelle und Theorien, die sich mit dem Thema „Aufgeben“ oder „Resignation“ befassen. Sie können helfen, genau diese Gefahren zu detektieren:

1️⃣ Selbstwirksamkeitstheorie (Self-Efficacy Theory)
2️⃣ Theorie der erlernten Hilflosigkeit (Learned Helplessness Theory)
3️⃣ Attributionstheorie (Attribution Theory)
4️⃣ Motivationstheorien
5️⃣ Kognitives Stressmodell (Cognitive Appraisal Model)

[den ganzen Post von Ariana auf Linkedin lesen, Klick Button unten]

(Externer Link)

Themen

Schlagwörter

Hinweis: Oben angezeigten Inhalte sind eine Kurzzusammenfassung von der Original-Quelle und dienen der einfachen Orientierung. Credits gehen an den jeweils genannten Anbieter und die verlinkte Quelle (Klick auf den blauen Button oberhalb).

Bewerte diesen Eintrag:

Klicke auf die Sterne (unten) und schreibe einen Kommentar. Das wird anderen Toolbox-Usern helfen.

Danke für dein Engagement!

Be the first to write a review

Schreibe einen Kommentar

Entdecke weitere Lösungen

Liberating Structures

Be the first to write a review
Innovation durch echte Zusammenarbeit

Play at Work

Be the first to write a review
Mit PLAYMOBIL(R)pro Workshops spielerisch und lebendig gestalten

Fördere Selbstorganisation in Deinem Team mit OKRs

Be the first to write a review
Klare Zielen, offene Kommunikation und Verantwortung übertragen

Das Dilemma der Kommunikation

Be the first to write a review
Kommunikation ist gar nicht so einfach

Soft Skills in der modernen Arbeitswelt wichtiger denn je

Be the first to write a review
Zentraler Erfolgsfaktor für Mitarbeitende und Organisationen

Lerne, wie man gute Meetings plant und durchführt

Be the first to write a review
in einfachen Bilder erklärt

Entdecke die neuesten Beiträge

360 für E-Mail & Marketing Automation

Be the first to write a review

360 Round Table einführen

Be the first to write a review

3 Meilensteine guter Kommunikation

Be the first to write a review